Stärken fördern, Vielfalt nutzen Stark in Ausbildung und Studium
Stärken fördern, Vielfalt nutzenStark in Ausbildung und Studium

Führungskräfte gesucht!

Das Projekt AkquA-Dual-Train (FKZ 110-02.01-18, Bewilligung vom 05.03.2018 durch die Marga und Walter Boll Stiftung) kann innerhalb der Themenbereiche „Genderproblematik/Frauen in Führungspositionen“ und „Integration/ hochqualifizierte Migranten und Migrantinnen“ angesiedelt werden, da die Frauenquote innerhalb der Bauwirtschaft sehr gering ist. Erfahrungsgemäß liegt diese in den akademischen, bauwirtschaftlichen Bildungsgängen, wie wir sie anstreben, höher als in „reinen“ handwerklichen Lehrgängen. Daher legen wir einen verstärkten Wert auf die Akquise junger Frauen.

Dieses Projekt möchte folgende Zielgruppen zu erreichen:

  • Jugendliche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte/Migrationshintergrund

  • Jugendliche mit Hauptschulabschluss, Fachoberschulreife, Fachhochschulreife, Abitur

  • Eltern, als Multiplikatoren

  • Auszubildende bauindustrieller Mitgliedsunternehmen als Paten

Jugendliche, angehende Duale Studenten, junge Erwachsene und Eltern mit Migrationshintergrund werden über bestehende Ausbildungsmöglichkeiten, Voraussetzungen, Anforderungen und administrative Wege informiert und operativ begleitet. 

  • Hauptziel I: Zielgerichtete ergänzende und verstärkte Ansprache von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte/Migrationshintergrund, die über Abitur/Fachabitur verfügen, um sie für ein duales Studium zu gewinnen. Die Beratungen sollen dort stattfinden, wo Mitglieder der Zielgruppen zu finden sind.

  • Hauptziel II: Verstärktes Angebot eines „nullten“ Ausbildungsjahres (Einstiegsqualifizierungsjahr - EQJ) bei gleichzeitig weiterbestehendem Angebot an formalen Abschlussmöglichkeiten im Berufskollegs der Bauwirtschaft

  • Hauptziel III: Verstärkte Angebot an kostenlosen bereits genannten Workshops. Besonderheit: Bislang wurden weder für angehende Studenten*Innen noch für Auszubildende WÄHREND ihrer überbetrieblichen Ausbildung im ABZ Kerpen diese Möglichkeiten geboten.

  • Nebenziel I: Berufsinteressentests (die online angeboten werden sollen), um dem Jugendlichen über die Schule hinaus eine Orientierung für seinen Ausbildungsplatzwunsch zu geben.

  • Nebenziel II: Angebot einer branchenübergreifenden Berufsorientierungunter verstärkter Zusammenarbeit mit anderen Branchen (IT, Einzelhandel, Sanitär, KFZ etc).

  • Die Verstärkung des Angebotes an sektoraler Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit Give e.V. soll weiter ausgebaut werden

 

Das Projekt wird gefördert durch:

 

 

AkquA-Dual-Train Flyer (1).pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

Duales Studium 2020

ABZ Kerpen:

AUSBILDUNG: 02237-5618-34

STUDIUM: 02237-5618-32

TÜRK: 02237-5618-18

 

Antworten zur neuen Berufsfachschule / Ausbildungsvorbereitung:

Schulsekretariat

02237-56 18 23

 

ABZ Essen: 0201-83441-13 

ABZ Hamm: 02381-395-116

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.